Zum jährlichen Missionskaffee lud die Pfarrgemeinde am Nachmittag des Weltmissionssonntags ins Haus St. Willibald ein. Viele folgten der Einladung, so dass der Pfarrsaal gut gefüllt war. Die Mitglieder des BSC Woffenbach sorgten für das leibliche Wohl und hatten Kaffee und eine große Auswahl an Kuchen vorbereitet.

In die Veranstaltung integriert wurde die Preisverleihung für den Luftballonwettbewerb. Beim Pfarrfest, das Anfang Juni stattfand, stiegen zahlreiche Luftballons in den Himmel, und jeder hoffte natürlich, dass seiner es möglichst weit schaffen würde. Der Wind gab ihnen den nötigen Schub, nun kam es nur noch darauf an, dass sie auch jemand irgendwo fand.

luftballon18

Tatsächlich gingen im Laufe des Sommers sechs Rückmeldungen im Pfarrbüro ein: der eine Luftballon flog nach Burggriesbach, ein anderer fand den Weg nach Parsberg, nach Edelsfeld oder Eggolsheim.
Der Luftballon mit der größten Reichweite ging im österreichischen Emprechting nieder, sage und schreibe 196 km von Woffenbach entfernt.
Alle Kinder erhielten einen Preis und freuten sich.