Der Krankenpflegeverein Woffenbach/Stauf wurde am 11.10.1995 gegründet.

Seine Hauptaufgabe ist es, als eine Art „Förderverein“ die Caritas-Sozialstation in vielen Angelegenheiten zu unterstützen. Nachdem die Ordensschwestern in Neumarkt i. d. OPf. ihren Dienst beendet hatten, wurde die häusliche Krankenpflege durch die Sozialstationen professionalisiert und über das Pflegegeld der Krankenkassen finanziert. Dieses Pflegegeld honoriert die regulären Leistungen wie Körperpflege oder Verbände wechseln. Doch für besonders schwere Pflegefälle, bei denen das Pflegegeld nicht kostendeckend ist, oder für die Fahrzeuge und Beratungskosten muss die Sozialstation selbst aufkommen.
Genau in dieser Finanzierungslücke nehmen die Krankenpflegevereine ihre Arbeit auf. Durch ihre Mitgliedsbeiträge können die Sozialstationen ihrem Hilfsauftrag gerecht werden.

In Neumarkt kann durch den Mitgliedsbeiträgen eine zusätzliche Beratungsfachkraft (Sr. Monika Rupp) arbeiten. Sie steht den Mitgliedern in allen Belangen der Pflege (in praktischen oder bürokratischen Fragen) jederzeit zur Seite. Ihre Beratungen sind kostenfrei.

Gesunde helfen den Kranken!

Durch die Mitgliedschaft in unserem Krankenpflegeverein

  • beweisen Sie Solidarität mit pflegebedürftigen Menschen
  • fördern Sie die Vielfalt qualifizierter Caritas Dienste rund um die Pflege
  • ermöglichen Sie auch ärmeren Menschen eine ausreichende Pflege
  • unterstützen Sie die Caritassozialstation Neumarkt

Wir möchten in unserer Pfarrei alle Leute ansprechen, besonders auch Familien, die sozial und solidarisch eingestellt sind. Werden Sie Mitglied im Krankenpflege-Verein, damit auch in Zukunft die Menschlichkeit in der Pflege die individuelle Betreuung der Pflegebedürftigen und die Vielfalt der Caritas-Dienste aufrecht erhalten werden können. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 13 Euro jährlich oder 1,08 Euro pro Monat zeigen Sie echte christliche Solidarität!

In der Diözese Eichstätt gibt es 140 Krankenpflegevereine mit mehr als 30.000 Mitglieder, die eine der 17 Sozialstationen unterstützen. Zugleich gehören alle Mitglieder dem Diözesancaritasverband Eichstätt als Dachorganisation an. Die rund 250 Mitglieder aus Woffenbach und Stauf leisten trotz des niedrigen Jahresfamilienbeitrages jährlich rund 3.000,- € für die Unterstützung sozialer Arbeit an kranken und pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen. Der Betrag ist steuerlich absetzbar.

Veranstaltungen

In der Pfarrei Woffenbach ist der Verein tätig durch jährliche Gottesdienste für die verstorbenen Mitglieder und Mitgliederversammlungen mit interessanten Vorträgen wie „Testamentsgestaltung“, „Vorsorgevollmacht“, „Gesundheitsthemen“ oder wie im Jahr 2008 „Fragen und Antworten zur Demenz“ u.a. Insgesamt versteht er sich als Solidaritätsverein mit den Kranken, Schwachen und Bedürftigen unserer Pfarrei und der Diözese. Um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, werden auch Tagesfahrten wie nach Fünfstetten (2007) oder die Auerberg-Wallfahrt (2008) angeboten. Wer sich dem Krankenpflegeverein und dem Wort Gottes „Was ihr den geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan“ (Mt 25,40) anschließen will oder dazu Fragen hat, wendet sich an den

Vorstand

Vorsitzender: Klaus Hassel, Roseggerstraße 42
Stellvertretende Vorsitzende: Vanessa Härteis, Ziegelgarten 6

Kontakt

Über das Pfarrbüro können Sie mit dem Krankenpflegeverein Kontakt aufnehmen.